#1

Fußball im TV steigert nicht das Risiko eines Schlaganfalls

in Fernsehsendungen zum Schlaganfall 09.07.2009 17:25
von Willi Daniels • 1.247 Beiträge

Nervenaufreibende Fußballspiele erhöhen nicht das Risiko, einen Schlaganfall zu erleiden. Darauf weist die Deutsche Schlaganfall-Gesellschaft anlässlich einer kürzlich veröffentlichten Studie zur Fußballweltmeisterschaft 2006 hin (Journal of Neurology, März 2009). Grundlage der Analyse war das hessische Schlaganfallregister. Die Wissenschaftler untersuchten, ob an den Tagen mit deutschen WM-Spielen Schlaganfälle überdurchschnittlich häufig auftraten. Dies war jedoch nicht der Fall. Ganz anders hingegen sind die Auswirkungen auf das Herz: So kommt eine 2008 veröffentlichte Untersuchung zu dem Ergebnis, dass sich das Herzinfarkt-Risiko durch das Ansehen spannender Fußballspiele mehr als verdoppelt. Auch diese Untersuchung wurde anlässlich der Fußball-WM 2006 in Deutschland durchgeführt.

http://www.internisten-im-netz.de


"Schenke jedem Tag ein Lächeln und er lächelt zurück."

nach oben springen

#2

RE: Fußball im TV steigert nicht das Risiko eines Schlaganfalls

in Fernsehsendungen zum Schlaganfall 10.07.2009 08:10
von Steffi Köster • 364 Beiträge

Ganz ehrlich.....ich habe schon viele Spiele live im Stadion verfolgt.

Wenn ich sehe, wie sehr sich der ein oder andere über die Leistung der Spieler

oder des Schiedsrichters aufregt....und da meine ich jetzt richtig aufregt....

da wundert mich das überhaupt nicht mehr.


Herzliche Grüße

Steffi
nach oben springen

Kostenloser Counter
Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: beni
Forum Statistiken
Das Forum hat 1630 Themen und 6678 Beiträge.

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0