#1

29.10.2009 Welttag des Schlaganfalls

in SCHLAGANFALL - Was nun? 30.10.2009 17:44
von Klausp • 99 Beiträge

Habe heute zufällig in der örtlichen Zeitung einen Bericht über das Klinikum Aschaffenburg,
speziell die Stroke Unit unter der Leitung von Prof. Schneider, bekannt aus der Stiftung.
Er hat vom Welttag des Schlaganfalls gesprochen. Hat man ja gar nichts gelesen.
Auch Google gibt nicht wirklich was her.
Wenn ich es schaffe mit dem Scanner, werd ich den Artikel mal reinstellen.


Lieben Gruß

Klaus

nach oben springen

#2

RE: 29.10.2009 Welttag des Schlaganfalls

in SCHLAGANFALL - Was nun? 30.10.2009 17:54
von Willi Daniels • 1.247 Beiträge

Hallo Klaus,

im Rahmen des Welt-Schlaganfall-Kongresses im Oktober 2006 in Kapstadt wurde der 29. Oktober zum offiziellen Welt-Schlaganfall-Tag erklärt.

Der Artikel von Prof. Schneider würde mich interessieren, vielleicht klappt es ja mit dem einscannen.

Beste Grüße
Willi Daniels


"Schenke jedem Tag ein Lächeln und er lächelt zurück."

zuletzt bearbeitet 01.11.2009 08:05 | nach oben springen

#3

RE: 29.10.2009 Welttag des Schlaganfalls

in SCHLAGANFALL - Was nun? 30.10.2009 18:01
von Klausp • 99 Beiträge

Ich probiers später, Karin ist noch unterwegs und hat ihn in der Handtasche.


Lieben Gruß

Klaus

nach oben springen

#4

RE: 29.10.2009 Welttag des Schlaganfalls

in SCHLAGANFALL - Was nun? 30.10.2009 18:44
von Klausp • 99 Beiträge

So, Willi, es hat geklappt, leider war der Artikel sehr groß und ich musste ihn auf
zweimal scannen.

Angefügte Bilder:

Lieben Gruß

Klaus

zuletzt bearbeitet 30.10.2009 18:50 | nach oben springen

#5

RE: 29.10.2009 Welttag des Schlaganfalls

in SCHLAGANFALL - Was nun? 30.10.2009 19:03
von Willi Daniels • 1.247 Beiträge

Hallo Klaus,

vielen Dank. Ich verstehe Herrn Prof. Schneider dass er für Stroke Units wirbt. Unerwähnt darf aber nicht bleiben, dass es im Schlaganfallbereich auch schon sehr gute Erfolge in der Telemedizin gibt. Das Projekt TEMPiS in Südostbayern war hier Vorreiter. Der Vorteil ist, dass die Patienten heimatnah untergebracht sind und dennoch Unikliniken mit ihren Stroke Units mit eingebunden sind.

Ich denke der Einsatz der Telemedizin ist ein sehr guter Weg. Wie mir eben mitgeteilt wurde will das Bundesland Sachsen schrittweise eine flächendeckende Schlaganfallversorgung per Telemedizin realisieren.

Was die Aufklärung betrifft stimme ich ihm voll zu. Das ist mit ein Grund dass wir von Insulthilfe die Schlaganfall-Zeitung heraus bringen.

Beste Grüße
Willi Daniels


"Schenke jedem Tag ein Lächeln und er lächelt zurück."

nach oben springen

Kostenloser Counter
Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: jokergreen0220
Forum Statistiken
Das Forum hat 1645 Themen und 6693 Beiträge.

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0