#1

Plavix oder Marcumar

in SCHLAGANFALL - Was nun? 03.11.2009 11:55
von Ehefrau (gelöscht)
avatar

Schönen guten Tag,

mein Mann hatte 2007 einen Schlaganfall. Nun soll er Marcumar verordnet bekommen (bisher ASS 300). Ich habe im Bekanntenkreis gehört dass es alternativ Plavix gibt. Ist das besser und hat es weniger Nebenwirkungen? Ich habe ein wenig Angst.

Sag schon mal Danke für eure Antworten.

Ehefrau

nach oben springen

#2

RE: Plavix oder Marcumar

in SCHLAGANFALL - Was nun? 03.11.2009 17:53
von mikesch • 48 Beiträge

Guten Tag,
also, ich hatte schon fast alle Medikamente zur Blutverdünnung und nach meinem 3. SA wurde ich dann auf Marcumar eingestellt und habe das eine Zeit lang genommen. Da ich aber wieder voll berufstätig bin, war mir das mit den laufenden Kontrollen zu aufwendig und ich habe auf eigenen Wunsch zu Plavix gewechselt und bin sehr zufrieden damit.

Ich weiß schon, man kann die Quickwerte heutzutage auch selbst kontrollieren aber ehrlich gesagt, so wohl habe ich mit Marcumar nicht gefühlt.

Es gibt eh keinen 100%igen Schutz, auch mit Marcumar nicht.

Wünsche alles Gute und eine gute Entscheidung.

Johannes


nach oben springen

Kostenloser Counter
Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Elke
Forum Statistiken
Das Forum hat 1630 Themen und 6678 Beiträge.

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0