#1

Was tut ihr so gegen die Folgen?

in SCHLAGANFALL - Was nun? 06.11.2009 20:52
von Stoki (gelöscht)
avatar

Es ist wirklich rein informativ, was tut ihr eigentlich so den lieben langen Tag gegen die Folgen des Schlaganfalls?
Es werden jetzt natürlich manche glauben, das ich mal wieder provozieren möchte, irgendwie stimmt das ja auch!
Nein, es würde mich wirklich mal interessieren.
Vielleicht sind manche andere ja doch schneller oder besser bei der Bekämpfung!
Ich möchte nur lernen!

Ich danke euch!
Und um besser vergleichen zu können, bitte ich euch das Video "Die Ergebnisse" von meiner HP anzuansehen!
http://www.mein-schlaganfall.de

Also wirklich, ich möchte nur von "alten Haasen" lernen!

Jan


nach oben springen

#2

RE: Was tut ihr so gegen die Folgen?

in SCHLAGANFALL - Was nun? 06.11.2009 21:48
von dorina2602 • 38 Beiträge

Hallo,
ich kann nur von meiner Mutter berichten: Medikamente regelmäßig einnehmen, gesunde und salzarme Ernährung, Blutdruck-Kontrolle, und vor allem (falls möglich): viel (!) Bewegung an der frischen Luft!
LG,..

nach oben springen

#3

RE: Was tut ihr so gegen die Folgen?

in SCHLAGANFALL - Was nun? 07.11.2009 14:51
von Stoki (gelöscht)
avatar

Hallo Dorina!
Ich danke dir erstmal für deine Antwort!
Hinzufügen möchte ich noch, das es mich natürlich sehr interessiert wie die Betroffenen, mit z.Bsp. einer Hemiparese, also mit Behinderungen zurechtkommen?
Ob Gehen oder Händeln!
Danke nochmal Dorina!


nach oben springen

#4

RE: Was tut ihr so gegen die Folgen?

in SCHLAGANFALL - Was nun? 07.11.2009 19:29
von dorina2602 • 38 Beiträge

Hallo Stoki,
spreche erneut als Angehörige und somit (gottseidank "nur") als indirekt Betroffene: Der SA führt in der Regel leider doch zu Beeinträchtigungen unterschiedlichen Ausmaßes: Geistige oder körperliche Defizite...kann nur sagen wie wir es gemacht haben, da der Verlust von Fähigkeiten u.a. auch zu Depressionen führen kann: Alles was mittels Reha möglich ist, sollte man nutzen. Versuchen, sich auf das zu konzentrieren, was noch geht und sich nicht ständig vor Augen führen, was nicht mehr geht - positv denken (es hätte noch schlimmer kommen können...). Fortschritte bewußt wahrnehmen, die eigene Entwicklung sehen, nicht aufgeben, nicht verzweifeln....das Beste draus machen.
Kluge Worte einer Person, die es zum Glück nicht erlebt, aber immerhin tief schockiert miterlebt hat.
Wünsche Dir und allen anderen alles Gute!
Liebe Grüße...

nach oben springen

#5

Was Gestern war ist nicht mehr! und kommt nie wieder!

in SCHLAGANFALL - Was nun? 08.11.2009 08:05
von Stoki (gelöscht)
avatar

Hi Dorina!
Wahre Worte.
Ich finde es auch wichtig sich auf das zu konzentrieren was morgen ist als auf das was vergangen ist.
Weißt du, nur das morgen zählt und das was ich dann schaffen kann und Gestern is` nicht mehr!
Bei mir hat sich auch Einiges geändert aber der Sport hilft mir auch bei mentalen "Schäden"! Die körperlichen sind nun mal nur langsam aber sicher zu beheben, zumindest die bei denen es noch möglich ist!
Ich glaube nun mal nicht so gern an hypothetische Voraussagen.
Und wenn sie schlecht, sind schon garnicht!
Ich wünsche dir auch alles Gute!

Stoki/Jan/Trainer


nach oben springen

#6

RE: Was tut ihr so gegen die Folgen?

in SCHLAGANFALL - Was nun? 26.11.2009 17:01
von Stoki (gelöscht)
avatar

Hi Leute!
Ich möchte meinem ruf mal wieder gerecht werden!
Wie es mir scheint, scheinen nicht viele Betroffene wirklich etwas gegen die Folgen eines Strokes zu tun!
Tja, seit 2 Tagen kann ich nun wieder tanzen!
Und das trotz meiner Hemiparese, die so gut wie beseitigt ist!
Trotz Spastik! Die so gut wie beseitigt ist!
Wenn hier auch wieder Worte wie "Selbstverherrlichung" und "Wundermensch" fallen, ich bin nur ein Mensch! Und zwar einer der sich mit dem Heutigen nicht zufrieden stellen läst! Ja ja, Viele können nicht, um die geht es aber nicht! Es gibt eine Menge Leute die "Könnten" wenn sie wollten, nein Tabletten sind nur ein kleines Hilfsmittel!
Ich würde mich schämen wenn ich meine Chance nicht nutzen würde!
Ich habe heute einem Schlag im Studio sehen können, mal ganz gut das auch mal von der Seite zu erleben, jetzt weiß ich wieder weshalb ich das Ganze mache!

Ich wünsche euch viel Erfolg auf eueren Weg!
Meiner hat gute Ergebnisse!


http://www.mein-schlaganfall.de



Jan/Stoki/Trainer_SA


nach oben springen

#7

RE: Was tut ihr so gegen die Folgen?

in SCHLAGANFALL - Was nun? 06.12.2009 09:26
von hoffnung • 10 Beiträge

Wenn du übers Wasser gehen kannst, sag Bescheid.
Gruß Marion

nach oben springen

#8

RE: Was tut ihr so gegen die Folgen?

in SCHLAGANFALL - Was nun? 06.12.2009 12:19
von Detlef&Floh • 58 Beiträge

Sorry aber wenn ich das so lese muss ich einfach nur lachen.Floh kämpft jeden Tag wie eine Verrückte um nach vorne zu kommen und wieder am Leben teil zu nehmen.Klar gibt es mal kleine Erfolge aber wenn ich das hier so lese ...da fällt mir nichts mehr zu ein!Warum behälst Du es nicht einfach für DICH und freust dich...als allen anderen einen Schlag zu versetzen!
Sorry aber das musste mal raus...ihr kennt mich ich bin eigentlich nicht so...aber wenn ich so etwas lese.

Gruss Detlef und sein Floh

nach oben springen

#9

RE: Was tut ihr so gegen die Folgen?

in SCHLAGANFALL - Was nun? 06.12.2009 15:41
von hoffnung • 10 Beiträge

Weiß eigentlich jemand ob Trainer alias Jan, alias Stoki überhaupt ein Betroffener ist?
Vielleicht ist das ja nur ein Mensch, der seinen Spaß daran hat Menschen zu quälen.
Ich kann nur den Kopf schütteln über diese gequirlte Sch...die er von sich gibt.
Ich war 2005 von April bis November durchgehend in Rehamaßnahmen, so einen Unsinn, den er hier erzählt,
hab ich noch nicht gehört.
Die Menschen dort haben verzweifelt gekämpft um überhaupt einen Finger bewegen zu können.
Da mutet es wie eine Verhöhnung an, wenn ich lese, was dieser Typ hier von sich gibt.
Wenn er uns nur unterhalten will und ein wenig Spaß haben möchte, bitte.
Die Menschen aber, die wirklich schwerste Behinderungen davontrugen, haben das nicht verdient.
Es könnte ja auch sein, daß der Geist von Trainer ,Stoki, Jan etwas gelitten hat, dann nehme ich alles zurück und entschuldige mich.
Vielleicht hat er ja eine dreigeteilte Persönlichkeit und kann nichts dafür, dann entschuldige ich mich auch.
Wenn er aber nur provozieren will, soll er sich verziehen und zu Menschen gehen, die gesund sind.
Ich bin nicht sehr stark behindert, darum kann ich darüber lachen, andere aber zieht es runter.
So etwas tut man nicht, nicht wenn man ein anständiger Mensch ist.

nach oben springen

#10

RE: Was tut ihr so gegen die Folgen?

in SCHLAGANFALL - Was nun? 06.12.2009 17:26
von Elke Rosenfeld • 84 Beiträge


Ja das ist das Schlimme, dass "Stoki", "Jan", "Trainer" ... oder wer auch immer er ist?!?! andere Betroffene verletzt und entmutigt.
Aber es hat sich ja gezeigt, dass Diskutieren mit ihm nix bringt!

Deshalb bitte ich euch: Ignoriert ihn einfach! So eine geistlose Texterei ist es nicht wert, dass ihr euch drüber ärgert.... Freut euch über die Netten Leute hier und genießt die Adventszeit so gut es geht!

LG
Elke

nach oben springen

Kostenloser Counter
Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: beni
Forum Statistiken
Das Forum hat 1630 Themen und 6678 Beiträge.

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0