#1

Krankenkassen: Steigende Beiträge erwartet

in Gesundheitswesen und Politik 10.12.2007 19:45
von INSULTHILFE E.V. • 191 Beiträge

München (ddp). Die 72 Millionen gesetzlich Krankenversicherten müssen sich auf steigende Beiträge einstellen. Die Vorsitzende des Bundesverbandes der Krankenkassen, Doris Pfeiffer, sagte dem «Focus» mit Blick auf 2008: «Wir können noch keine Entwarnung geben. Es ist noch keine stabile Phase absehbar.» Auch der Gesundheitsfonds ab 1. Januar 2009 macht sich dem Bericht zufolge bereits bemerkbar. Nach Angaben aus Kassenkreisen versuchen die gesetzlichen Versicherungen vorher noch, ein Finanzpolster zu schaffen, berichtet der «Focus». Der Vorstandschef der Techniker Krankenkasse, Norbert Klusen, sieht den einheitlichen Beitragssatz für den Fonds als Preistreiber. Klusen sagte dem Magazin: «Ab 2009 wird Gesundheit für alle durch die Bank teurer.» Dies sei zwangsläufig so, wenn der Beitrag kostendeckend berechnet werde. Außerdem müsse er für einige Jahre gehalten werden, sonst wachse der Wählerunmut. Klusen betonte: «Der Fonds führt dazu, dass die Beiträge höher werden.» Er schätzt für den Beitragssatz ab 2009 einen neuen Rekord: «15,5 Prozent halte ich für plausibel.»

Quelle: NetDoktor.de

nach oben springen

Kostenloser Counter
Besucher
0 Mitglieder und 8 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: beni
Forum Statistiken
Das Forum hat 1630 Themen und 6678 Beiträge.

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0