#1

Wetterfühligkeit

in SCHLAGANFALL - Was nun? 14.12.2007 13:45
von Jutta
avatar

Liebe Betroffene,

ich hatte vergangenes Jahr einen Schlaganfall, der zum Glück glimpflich verlief. Was mir jedoch auffällt ist, dass ich bei starken Wetterumschwung negativ reagiere, bin schlapp, teilweise lustlos, komm nicht in die Gänge.
Hatte früher (also davor) keine Probleme.

Meine Frage an euch, habt ihr auch diese Erfahrung gemacht, liegt es am Wetter oder an was könnte es sonst liegen.
Nehme weder Blutdruck- und Cholesterinsenkende Mittel ein. Nur ASS 100.

Liebe Grüße und eine schöne Adventszeit
Jutta

nach oben springen

#2

RE: Wetterfühligkeit

in SCHLAGANFALL - Was nun? 22.12.2007 14:33
von Manfred- Mader • 337 Beiträge

Hallo Jutta,

wetterfühlig bin ich seit meiner Hirnblutung auch geworden.
Nur heute kann ich schlafen, wenn mir danach ist, ich muss ja nicht mehr unbedingt funktionieren!!!

Liebe Grüße Manfred


Nach Regen kommt immer wieder Sonnenschein
nach oben springen

#3

RE: Wetterfühligkeit

in SCHLAGANFALL - Was nun? 25.06.2013 19:11
von frizzy franky • 3 Beiträge

das kann ich 'leider' nur bestätigen, ich war auch schon vor meiner hirnblutung, relativ empfindlich, wenn es um wetterumschwünge ging, aber jetzt ist es fast wie folter, die typischen symptome sind kopfschmerz, müdigkeit, konzentration-schwierigkeite und auch lustlosigkeit. laut meiner neuropsychologin,ist das nach hirnblutung, normal.

nach oben springen

Kostenloser Counter
Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Elke
Forum Statistiken
Das Forum hat 1630 Themen und 6678 Beiträge.

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0