#1

Zusammentreffen von Krankengeld und Rente

in SCHLAGANFALL - Was nun? 07.11.2010 11:49
von schneckchen • 10 Beiträge

Ein Hallo an Alle!
Bin mal wieder etwas verwirrt in Bezug auf Aussagen der Krankenkasse und der Rentenversicherung. Es geht dabei um Folgendes: Mein Vater ist ja seit August letzten Jahres wegen dem SA krankgeschrieben, wegen der Schwere des SA würde er auch nicht wieder arbeiten können, dazu kommt noch, dass er wegen einer Schwerbehinderung ganz normal in Altersrente gehen kann. Rentenantrag wurde gestellt, ist auch schon durch und jetzt kommts - die Rentenversicherung hat Rente rückwirkend zum März diesen Jahres bewilligt und die Nachzahlung mit der Krankenkasse verrechnet (soweit so gut) - im Bescheid stand, dass diese Beträge bis einschließlich 30.11. verrechnet wurden und mein Vater ab 01.12. seine normale Rente bezieht. Krankenkasse zahlt aber schon seit dem 06.10. nicht mehr und weigert sich auch zu zahlen. Und die Rente kommt ja erst regulär zum 01.12. Was ist denn nun mit dem Zeitraum vom 06.10. bis 30.11.? Sollen meine Eltern da von Luft und Liebe leben?
Ein herzliches Dankeschön schonmal an alle Hinweise/Tipps ...
Einen schönen Sonntag LG schneckchen
PS: Aber das ist doch richtig, dass man zuviel bezahltes Krankengeld (gegenüber Rentenanspruch) NICHT zurückzahlen brauch oder?


nach oben springen

Kostenloser Counter
Besucher
0 Mitglieder und 15 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: wernerbihn@arcor.de
Forum Statistiken
Das Forum hat 1630 Themen und 6678 Beiträge.

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0