Image and video hosting by TinyPic Image and video hosting by TinyPic Image and video hosting by TinyPic

#1

Kleinhirninfarkt!!!Seit dem Schwindel

in SCHLAGANFALL - Was nun? 09.02.2011 10:05
von nole43 • 4 Beiträge

Hallo!
Ich hatte im September 2010 einen Kleinhirninfarkt.Es wurde im Rahmen einer Schwindeldiagnostik festgestellt.
Ich war zu dem Zeitpunkt mit meinem Sohn(3) im Urlaub,als ich in der Nacht fürchterlichen Drehschwindel hatte.Ich wurde ins KH gebracht und man gab mir Infusionen gegen die Übelkeit.Ich sollte dort bleiben,aber ich mußte ins Hotel zurück,da mein Sohn dort war.Habe mich dann ins Bett gelegt und nach drei Tagen meine Schwester angerufen,weil ich vor Angst kurz vorm durchdrehen war.Sie holte uns sofort ab und ich ging zum Arzt.Leider war nur eine Vertretung da und der schaute mich nur an und sagte,auf Schwindel kann ich sie aber höchstens eine Woche krank schreiben,gehen sie erstmal zum HNO Arzt.Nachdem ich dort war und der Gleichgewichtstest abgebrochen werden mußte,weil mir so schwindelig und übel war,sagte die Ärztin,ich verstehe gar nicht,warum es ihnen so schlecht geht.Das war alles.Ich habe mich zu meiner anderen Schwester bringen lassen,weil ich mich und meinen Sohn nicht versorgen konnte.Eine Woche später war mein Hausarzt wieder da und leitete ein MRT ein,was dann weitere 1,5 Wochen dauerte,eine weitere Woche später war dann endlich der Befund da und alle,einschließlich mir kippten fast hinten rüber.Diag.Kleinhirninfarkte auf beiden Seiten,ein alter und ein jüngerer Infarkt.Vor 5 Jahren hatte ich schon mal Schwindel und der erste Infarkt muß schon da gewesen sein,konnte man damals nicht erkennen,wegen nicht so guter Bildgebung.
Dann ging die Suche nach der Ursache los mit sofortiger Heparingabe.Es wurde ein Faktor 5 Mangel festgestellt,aber alle anderen Untersuchungen von Herz bis Angio der Hirngefäße blieben ohne Befund.Bis heute ist die Ursache nicht eindeutig geklärt.Der Gerinnungsspezialist meint,Faktor 5 ist nicht dafür verantwortlich und deshalb brauche ich kein Marcumar,der Neurologe und Schlaganfallspezialist sagt,es ist keine Frage nach 2 Kleinhirninfarkten ist Fakt Marcumar auf Lebenszeit,da die Ursache nicht eindeutig geklärt ist.
Ich arbeite bereits seit Mitte Oktober wieder und trete bald eine Reha an,die sofort bewilligt wurde.
Nun endlich zu meinen Beschwerden!
Von der psychischen Situation mal abgesehen habe ich seit dem Infarkt öfter kleine Schwindelgefühle,oft wenn ich im Bett liege und die Lage verändere.Manchmal fühle ich mich wie unter einer Glocke,vor allen Dingen wenn es laut ist.
Wenn mir schwindelig wird,habe ich natürlich Panik,dass wieder etwas passiert ist in meinem Kopf.Die Ärzte äußern sich nicht wirklich dazu.Ich habe auch viel öfter Kopfschmerzen als vorher und wenn sie da sind,haben sie Migränecharakter.
Weiß jemand,ob das alles normal ist,nach einem Kleinhirninfarkt.Ich wäre froh,wenn ich endlich ein paar Antworten dazu bekomme.
Ich nehme übrigens seit Anfang Dezember Marcumar und bin Selbsttesterin,das macht es ein wenig leichter,obwohl ich noch in der Einstellung bin,mein INR soll oberhalb von 2,5 liegen und das ist sehr müßig sich langsam daran zu tasten.
Allen Betroffenen wünsche ich erstmal einen schönen Tag.Grüsse,Nole43

nach oben springen

#2

RE: Kleinhirninfarkt!!!Seit dem Schwindel

in SCHLAGANFALL - Was nun? 17.02.2011 20:20
von Orakel_w • 2 Beiträge

Liebe Nicole

ich kann dir gut nachfühlen, hatte am 20. Dezember 2010 einen Kleinhirnswchlaganfall.
Plötzlich begann sich alles zu drehen und mir wurde übel. Gut dass ich grad Besuch hatte, so kam die Rettung in kurzer Zeit.
Ich hatte Mehrfachbilder, konnte nicht gehen, und Schwindel.
Nach 3 Wochen Krankenhaus kam ich gleich zur Reha, dort hatte ich viel Hilfe, doch die Gleichgewichtsstörungen sind noch, zwar besser... aber immer noch..
Beim gehen bin ich auch noch unsicher.... und mein Blutdruck ist noch nicht stabil..

Ich traf dort Leute bei denen der Schlaganfall schon viel länger her ist und die diese Störung noch immer haben.

Ich hoffe dir damit ein bissl Trost gegeben zu haben :-)

Mein Hausarzt hat das nächste Ansuchen für eine Reha wieder gemacht, in einem halben Jahr kann ich wieder gehen.

Vorerst wünsche ich dir mal Kraft... und schicke dir liebe Grüße

nach oben springen

#3

RE: Kleinhirninfarkt!!!Seit dem Schwindel

in SCHLAGANFALL - Was nun? 18.02.2011 20:04
von nole43 • 4 Beiträge

Hallo Orakel:-)
Mein Name ist Nora,nicht Nicole:-)).Danke für Deine aufmunternden Worte.Ich denke,ich muß einfach geduldiger sein und mir sagen,was ich für ein riesen Glück hatte,so ganz ohne Krankenhaus.Allerdings lag ich letzte Woche 2 Tage dort.Wieder Schwindel,der stärker war als sonst.Panik,Angst.MRT undCT gelaufen und zum Glück nichts dazu gekommen.Ich hoffe,dass ich in der Reha,die ich bald antrete was lerne,Stressbewältigung und Angst in den Griff kriegen
Übrigens gibt es jetzt ein Schlaganfallforum bei Facebook.Es ist viel kommunikativer und man lernt wirklich nette Leute kennen.Vielleicht hast Du Lust?
Liebe Grüsse,Nora

nach oben springen

#4

RE: Kleinhirninfarkt!!!Seit dem Schwindel

in SCHLAGANFALL - Was nun? 26.03.2011 15:08
von Sarah27 • 3 Beiträge

Ich hatte vor 2 Wochen auch solch einen Schlaganfall. Seitdem plagt mich der Schwindel mit Kribbeln und Übelkeit.
Meine Reha steht noch bevor,... erhoffe mir viel davon, aber auch nicht zuviel.

Ist noch alles ziemlich frisch,... finde kaum Worte.
:-(

Kann aber deine Ängste und Panik absolut nachempfinden, vor allem als Mutter!

LG
Sarah

nach oben springen

#5

RE: Kleinhirninfarkt!!!Seit dem Schwindel

in SCHLAGANFALL - Was nun? 02.04.2011 22:52
von iziho • 6 Beiträge

Hallo, auch ich hatte einen Kleinhirninfarkt im Oktober 2010 und "witzigerweise" in der Reha, wo ich nach einer CI Implantation wieder hören lernen sollte. Ich wurde von einem plötzlichen Drehschwindel erfasst und habe fürchterlich gebrochen, wie man mir hinterher sagte. Erst hiess es, das ist der Magen. Dann - der Schwindel kommt vorm Ohr (kam er aber nicht). Ich hatte gleich das Gefühl, dass es sich um etwas neurologisches handelt, denn mir war ständig schwindelig und übel. Das hat man aber dort nicht so gern gehört, da man mich ja in ein Krankenhaus zur Untersuchung hätte bringen müssen. Ich lag als die restlichen 10 Tage meiner Reha auf meinem Zimmer, döste vor mich hin und wurde von einem Civi zum Hörtraining geleitet, denn alleine war ich zu wackelig. Bekannte haben mich dann abgeholt und nach Hause gefahren. Da es das Ohr ja nicht war, bin ich zum Orthopäden - vielleicht Halswirbelsäule. Das war es aber auch nicht. Bin also zur Neurologin und nach CT (MRT Kopf ist bei mir nicht mehr möglich wegen der Implantate) hat diese zusammen mit dem Radiologen festgestellt, dass ich einen Infarkt im rechten Kleinhirn hatte und die rechte Arterie Vertebralis "zu" ist (die linke hat die Versorgung übernommen). Das Ergebnis hatte ich am 8. Dezember, das muss man sich mal vorstellen. Aber wenn man halt lange auf ärztl. Termine warten muss, ist das wohl eben so. Auch meine Hausärztin war nicht sehr hilfreich und hat sich immer auf das Ohr versteift wegen der CI Op. Zwischendurch hatte und habe ich immer wieder Schwindelattacken und kriege auch langsam Panik bzw. habe manchmal Angst, raus zu gehen. Als Medikamente nehme ich Ass 100 (1x) und abends 10mg Simvastatin, einen Cholesterinsenker, obwohl meine Cholesterinwerte i.O. sind. Das wäre die Standardversorgung laut meiner Neurologin. Ich bin dann nochmal zur Sicherheit in die Neurologie einer Uni-Klinik mit meinen Unterlagen geschwankt, dort hat man mir die Befunde bestätigt und auch die Medikation. Nun verstehe ich nicht, das einige Macumar bzw. später ASS 300 kriegen. Bin ich da falsch medikamentös versorgt ?? Zur Zeit habe ich neurologische Physiotherapie und hoffe, es bringt auf Dauer etwas gegen meine Schwindelattacken.

Wäre lieb, wenn mir jemand antworten würde. Ich bin auf dieses Forum erst vor ein paar Tagen aufmerksam geworden.

LG - Iziho

nach oben springen

#6

RE: Kleinhirninfarkt!!!Seit dem Schwindel

in SCHLAGANFALL - Was nun? 03.04.2011 18:43
von nole43 • 4 Beiträge

Hallo!Ja mit dem Marcumar ist das so eine Sache,Ass wird gegeben bei Verschlüssen in den Arterien,deshalb nehmen die meisten nach SA ASS.Ich nehme Marcumar,weil die Ursache eine Gerinnungsstörung ist.Melde Dich doch im Schlaganfallforum bei Facebook an,da bist Du mit Deinen Ängsten und Fragen in guten Händen.Ich bin auch dabei:-).Und man bekommt viel schneller Antworten.Vielleicht bis bald bei Facebook:-)),liebe Grüße

nach oben springen

#7

RE: Kleinhirninfarkt!!!Seit dem Schwindel

in SCHLAGANFALL - Was nun? 03.04.2011 23:04
von iziho • 6 Beiträge

Hallo, Nole, vielen Dank für Deine schnelle Antwort.

Zu Deiner Frage
"Wenn mir schwindelig wird,habe ich natürlich Panik,dass wieder etwas passiert ist in meinem Kopf.Die Ärzte äußern sich nicht wirklich dazu.Ich habe auch viel öfter Kopfschmerzen als vorher und wenn sie da sind,haben sie Migränecharakter.
Weiß jemand,ob das alles normal ist,nach einem Kleinhirninfarkt.Ich wäre froh,wenn ich endlich ein paar Antworten dazu bekomme"
kann ich nur sagen, die Panik habe ich auch (bin alleinstehend), da es mir damals wirklich dreckig ging und ich das eigentlich nicht noch einmal erleben möchte. Vermehrte Kopfschmerzen habe ich Gott sei Dank keine, aber seit damals tut mir immer das Genick weh (bekomme aber keine richtige Antwort, ob es mit dem Infarkt etwas zu tun hat). Es hat mich eigentlich auch kein Arzt nach Kopfschmerzen gefragt. Wenn man nicht von selber auf solche Themen zu sprechen kommt ..... von alleine passiert da von ärztlicher Seite nichts (meine Erfahrung). Es wird nie nachgefragt. Man muss immer selber "Druck" machen (wenn's denn hilft).

Du bist ein solcher Fan von Facebook, wie Du schreibst. Ich kann mich mit dem Gedanken, dort beim Schlaganfallforum einzusteigen, nicht anfreunden, aber vielleicht überwinde ich mich irgendwann. Habe zuviel negatives über F. gelesen.

Drücken wir uns gegenseitig die Daumen, dass wir von solchen Anfällen nicht mehr heimgesucht werden und alles besser wird - was sonst kann man sich mehr wünschen.

Liebe Grüsse und vielleicht bald bei Facebook

Heike (iziho)

nach oben springen

#8

RE: Kleinhirninfarkt!!!Seit dem Schwindel

in SCHLAGANFALL - Was nun? 04.04.2011 07:12
von Willi Daniels • 1.243 Beiträge

Hallo Heike,

sicherlich liest über facebook auch negatives, es wäre ja sonst nicht das Internet *g. Aber im Ernst, ich habe im Januar die Schlaganfall-ONLINE-Gruppe bei facebook gegründet und was unbedingt erwähnt werden muss ist, dass diese Gruppe nicht öffentlich ist. Es kann also nicht jeder reinspazieren wie er es vielleicht möchte. In der Regel melden sich die interessierten Betroffenen oder Angehörigen bei mir und wenn ich weiß wie mit dem Thema Schlaganfall verbunden sind, nehme ich sie in die Gruppe auf.

Alles was in der Gruppe geschrieben wird ist nur für die Gruppenmitglieder lesbar.

Vielleicht sieht man sich ja doch mal dort.

Beste Grüße
Willi Daniels


Ein Leben nach und gegen den Schlaganfall!

www.danielsnet.de

NEU! Schlaganfall-ONLINE-Gruppe bei facebook

nach oben springen

#9

RE: Kleinhirninfarkt!!!Seit dem Schwindel

in SCHLAGANFALL - Was nun? 04.04.2011 09:46
von iziho • 6 Beiträge

Hallo, Herr Daniels,

na gut, dann bin ich mal weniger skepetisch und informiere Sie hiermit, dass ich der Facebook-Gruppe gerne beitreten möchte. Lachen Sie bitte nicht, was muss ich jetzt weiter tun ??

Vielen herzlichen Dank und noch einen schönen Tag

Heike

nach oben springen

#10

RE: Kleinhirninfarkt!!!Seit dem Schwindel

in SCHLAGANFALL - Was nun? 04.04.2011 11:48
von Willi Daniels • 1.243 Beiträge

Hallo Heike,

erstmal... wir sind in der Schlaganfall-ONLINE-Gruppe alle beim DU. Einfach bei facebook registrieren, dann bei Suche "Schlaganfall ...." eingeben und anklicken dass Du gerne Mitglied werden würdest. Du kannst aber auch direkt mit mir in Kontakt treten und wir klären das dann bei facebook.

Beste Grüße
Willi


Ein Leben nach und gegen den Schlaganfall!

www.danielsnet.de

NEU! Schlaganfall-ONLINE-Gruppe bei facebook

nach oben springen

Image and video hosting by TinyPic Kostenloser Counter
Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online:

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: anton
Forum Statistiken
Das Forum hat 1564 Themen und 6518 Beiträge.

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0