#1

Behandlungsfehler in REHA ?

in SCHLAGANFALL - Was nun? 20.04.2012 19:44
von MartinAC • 1 Beitrag

Meine Mutter (72) hatte am 13.3. einen schweren Schlaganfall. Nach dem Aufenthalt in der Stroke-Unit war sie
soweit, das sie wieder ziemlich normal sprechen konnte, ich konnte mit ihr im Rollstuhl rumfahren und sie fing an
mit der gesunden rechten Hand (linksseitig gelähmt) wieder etwas zu essen und zu trinken.
Dann begann die 3wöchige REHA. Die erste Woche war noch ganz ok, sie konnte weiterhin im Rollstuhl sitzen und etwas
essen und trinken. In der zweiten Woche fing sie jedoch an schläfrig zu werden und lag fast nur noch im Bett.
Sie war jedoch noch immer soweit in Ordnung, dass sie nach der dritten Woche in Kurzzeitpflege kommen sollte und anschließend nach Hause.
Anfang der dritten Woche wurde sie dann jedoch wegen einem Brechdurchfall mit Verdacht auf Norovirus für 5 Tage auf die ISO-Station verlegt. Der Verdacht bestätigte sich zum Glück nicht, sondern nach Auskunft des Arztes war wahrscheinlich eine Überdosierung von Abführmitteln die Ursache. Sie kam wieder auf die Geriatrie. Dort wurde dann eine Blasenentzündung, wahrscheinlich durch einen unsauberen Katheter, festgestellt, die mit Antibiotika behandelt wurde.
Jetzt ist meine Mutter ziemlich entkräftet, bettlägerig, schläfrig, hat Schluckbeschwerden und kann durch die ganzen
Infusionen auch ihren rechten Arm nicht mehr richtig zum Essen und trinken einsetzen.
Kann mir vielleicht einer/e einen Tipp geben, was ich machen kann. Ich wäre auch notfalls bereit auf eigene Kosten eine
anschließende "vernünftige" REHA zu finanzieren. Kennt jemand Privatkliniken, wo sowas möglich ist. Wie soll ich mich
gegenüber der jetzigen REHA-Klinik verhalten ?


zuletzt bearbeitet 20.04.2012 19:52 | nach oben springen

#2

RE: Behandlungsfehler in REHA ?

in SCHLAGANFALL - Was nun? 27.07.2012 10:43
von jesaja 43,1 • 2 Beiträge

lieber martin ich bin zwar erst 14, aber bei meiner mutter lief es in der reha auch nicht gut wegen einem behandlungsfehler(sie lag dannach wieder 2 monate im krankenhaus).meine oma die dies merkte hatte es der krankenkasse mitgeteilt, diese hat uns dann weitere rehakliniken zur auswahl gestellt.villeicht solltest du einfach mal bei deiner krankenkasse rat suchen,
ich wünsche dir alles gute jesaja 43,1

nach oben springen

Kostenloser Counter
Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Elke
Forum Statistiken
Das Forum hat 1630 Themen und 6678 Beiträge.

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0