#1

Maligner Mediainfarkt links

in SCHLAGANFALL - Was nun? 21.07.2013 21:06
von binbin • 1 Beitrag

Hallo

Meine Mutter (62) erlitt am 7.7. leider einen kompletten Mediainfarkt links. Da der Infarkt malig war und das Gehirn stark anschwoll, entschlossen uns zu einer Dekompressionskraniektomie. Trotzdem ist ein Großteil ihrer linken Gehirnhälfte abgestorben. Sie lag jetzt zwei Wochen in Narkose. Ihre Vitalzeichen sind aber mehr als gut. Sie atmet seit vorgestern auch selbstständig. Seit Beginn dieser Woche wurden die Narkotika langsam augeschlichen. Seit Mittwoch bekommt sie gar keine mehr. Gestern hatte sie das rechte Auge etwas geöffnet. Heute war es komplett geöffnet. Allerdings liegt sie nur da und starrt an die Decke. Es gibt keine Reaktion auf Ansprache oder Bewegung. Abundzu gähnt sie mal. Insgesamt ist ihr Zustand wie der eines Babys. Jetzt wollte ich fragen, wie lange dieser Zustand andauern kann? Oder ist das ein Zeichen von Wachkoma? Ich wollte mich gerne mit anderen Betroffenen austauschen denn ich weiß gerade echt nicht wirklich weiter und ich fand diesen Anblick heute zum einen sehr sehr traurig, aber auch gruslig.

Danke für die Antworten.

nach oben springen

#2

RE: Maligner Mediainfarkt links

in SCHLAGANFALL - Was nun? 25.11.2013 21:20
von Kripke • 1 Beitrag

Hallo,
ich bin neu hier und weiß leider nicht genau, wie es in einem Forum abläuft. Dein Beitrag ist ja schon länger her und du hast wahrscheinlich auch nicht mehr reingelesen. Meine Mutter hatte am 9.11.2013 auch einen malignen Mediainfarkt links. Drei Tage später schwoll das Gehirn auch an. Sie bekam dann ein Mittel zum Abschwellen, was bei ihr auch gut geholfen hat. Leider ist ein recht großer Bereich betroffen, 6x4x7, laut Arzt. Sie kann nicht sprechen und nur sehr schlecht schlucken und man macht uns wenig Hoffnung. Sie kann aber gehen und den rechten Arm bewegen, die Hand wenig. Die Gefahr für einen weiteren Schlaganfall ist sehr groß, da sie schwere Herzprobleme hat, die man nicht beheben kann. Leider fehlen medizinische Kenntnisse und man ist sehr unbeholfen in dieser Situation. Ich hätte so gern vielleicht ein paar Tipps, was man machen kann oder beachten sollte.

nach oben springen

Kostenloser Counter
Besucher
0 Mitglieder und 14 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: wernerbihn@arcor.de
Forum Statistiken
Das Forum hat 1630 Themen und 6678 Beiträge.

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0