#31

RE: Ausweglos

in Anlaufstation für Sorgen, Ängste, Stimmungen und Emotionen. 22.01.2008 12:50
von Manfred- Mader • 337 Beiträge

Hallo,
na ja, wenn man diese Dinge im Vorhinein wüsste...

Ich war nach 5 Wochen Tiefschlaf klar bei Verstand und ich wusste, was auf mich zu kommt.

Ich habe meiner Frau angeboten, sich von mir zu trennen. Ich wäre mit allem einverstanden gewesen. Sie zeigte mir nur den Vogel!!!

Ich möchte jedem empfehlen, solch eine Situation nicht an sich heran zu lassen.

Ich weiß, wie verlockend "Schmetterlinge im Bauch", bei einer neuen Liebe sind. Ich weiß aber auch, wie schön es ist, wenn eine alte Liebe das macht.

Glaubt mir, der Alltag kehrt auch bei einer neuen Liebe ein!!! Diese Worte haben meinen Schwager zum Nachdenken gebracht, als er selber vor dieser Entscheidung stand.

Ich für mich, kann sagen, dass es nur mehr meine Frau in meinem Leben gibt und wenn sie selber auf diesen Weg kommt, dann sei es ihr vergönnt.

Ich will damit nicht sagen, dass mir das niemals mehr passieren könnte, aber ich würde das nie mehr zulassen.

Es gibt dabei nur Verlierer!!!

Liebe Grüße Manfred













Nach Regen kommt immer wieder Sonnenschein
nach oben springen

#32

RE: Ausweglos

in Anlaufstation für Sorgen, Ängste, Stimmungen und Emotionen. 22.01.2008 17:23
von hoffnung

Manfred, ich finde ja gut wie du dein Leben im Griff hast, beziehungsweise euer Leben.
Ich bin aber nicht der Meinung, daß das übertragbar auf Andere ist.
Ich würde meinem Mann die Augen auskratzen, wenn er fremdgehen würde.
Das ist aber eine andere Geschichte, jeder Mensch hat eine eigene Vorstellung von Liebeund Partnerschaft. Du warst ja wohl immer ehrlich zu Frau und Freundin, das ist der Punkt.
Freund möchte alles haben, seine Freundin, sein Haus, eine Pflegerin für seine Frau und seine eigenen Bedürfnisse stehen immer an erster Stelle.
Freund, ich will dich nicht verurteilen, ich stelle nur die Dinge aus meiner Sichtweise da.
Ich hatte auch einen SA und war 7 Monate in der Reha, sass im Rolli und gehe jetzt am Stock und längere Strecken mit Rollator. Ich habe mit 17 Jahren meinen Mann geheiratet , eher er mich
Das sind im März 42 Jahre und wir würden uns gegenseitig immer unterstützen und helfen.
Ein Pflegeheim ist ein Pflegeheim und kein Heim.
Corinna schreibt, daß sie in einem sehr guten Heim arbeitet . Das mag ja sein, trotzdem ist es ein Pflegeheim
und kein Zuhause.Ich möchte nicht mit 50 Jahren im Heim landen, deine Frau bestimmt auch nicht.
Wenn sie nun gehen muß, dann ist es deine Aufgabe die beste Unterbringung auszusuchen.
Ich wünsche euch alles Gute. Marion

nach oben springen

#33

RE: Ausweglos

in Anlaufstation für Sorgen, Ängste, Stimmungen und Emotionen. 24.01.2008 10:27
von momo72 • 6 Beiträge

Also ich kann von meiner Person sprechen aber ich sehe mich nicht dazu berechtigt, FREUND zu der einen oder anderen Entscheidung zu raten.
Ich denke nur, dass eine Entscheidung her muss - egal wie sie ausfällt. Einen Verlierer wird es bei dieser Geschichte wohl immer geben.

nach oben springen

#34

RE: Ausweglos

in Anlaufstation für Sorgen, Ängste, Stimmungen und Emotionen. 26.01.2008 14:32
von hoffnung

Ich denke, Freund hat nach Ratschlägen gefragt, darum habe ich welche gegeben.
Ich bin selbst Betroffene und bilde mir ein, daß ich da mitreden kann.
Jeder macht doch eigentlich sowieso was er will.
Der Rat , den manche Leute haben möchten, soll meistens ihre eigene Wünsche und Meinungen bestätigen.
Absolution gibt es in der Kirche, lach hier im Forum können wir offen und ehrlich über ALLES (hoffe ich )
diskutieren und uns austauschen.
Ich finde es doch gut, daß viele verschiedene Ansichten zur Diskussion stehen.
Ich werde auch das eine oder andere mal eine Antwort kriegen die mir nicht gefällt, so ist das Leben.
Ich wünsche euch ein schönes Wochenende. LG Marion

nach oben springen

#35

RE: Ausweglos

in Anlaufstation für Sorgen, Ängste, Stimmungen und Emotionen. 28.01.2008 08:47
von momo72 • 6 Beiträge

Hallo Marion,

oh nein, verstehe das nicht falsch - meine Antwort war in keinster Weise ein Vorwurf!
Ich habe da nur für mich gsprochen - das ich da keinen Ratschlag geben möchte.
Natürlich ist es gut, wenn man hier im Forum offen und ehrlich seine Meinung sagen kann, ohne dass einem gleich über den Mund gefahren wird.
Und offene Worte sind meistens besser als um den heißen Brei zu reden.
Also wie gesagt, meine Antwort sollte kein Vorwurf sein.
Viele Grüße und einen schönen Wochenanfang
Simone

nach oben springen

#36

RE: Ausweglos

in Anlaufstation für Sorgen, Ängste, Stimmungen und Emotionen. 28.01.2008 10:43
von hoffnung
Hallo Simone, ich bin nicht eingeschnappt oder habe etwas falsch verstanden.
Mach dir da mal keinen Kopp . Ich wollte nur allgemein noch mal klarstellen,
daß wir über ALLES reden können. Im Gegensatz zu einem anderen Forum ,denke ich jedenfalls.
Liebe Grüße Marion
zuletzt bearbeitet 28.01.2008 10:43 | nach oben springen

#37

RE: Ausweglos

in Anlaufstation für Sorgen, Ängste, Stimmungen und Emotionen. 28.01.2008 12:31
von Willi Daniels • 1.247 Beiträge

Hallo Marion,

jeder hier im Forum darf über ALLES was der Hilfe und Information dient, reden bzw. schreiben.

Es wird nicht passieren, dass Beiträge die der Sache dienen, stillschweigend verschwinden. Ich habe auch kein Problem damit, wenn jemand auf eine andere Website bzw. ein anderes Forum verweist. Denke, jeder Leser kann sich seine eigene Meinung bilden und danach handeln.

Erwähnen möchte ich noch, dass es mir hier nicht um die Quantität geht, sondern mehr um die Qualität.

In diesem Sinne wünsche ich mir einen regen Austausch.

Beste Grüße
Willi Daniels

nach oben springen

#38

RE: Ausweglos

in Anlaufstation für Sorgen, Ängste, Stimmungen und Emotionen. 28.01.2008 19:23
von Elke_Hillbrand

Ich denke auch, solange alles sachlich bleibt, ist nichts dagegen zu sagen, wenn verschiedene Meinungen ausgetauscht werden!
Gerade die unterschiedlichen Sichtweisen sollen ja auch jeden zum Nachdenken anregen!

Jeder der Rat sucht, kann so für sich das herausnehmen, was er meint oder braucht! Und wegen einer anderen Meinung sollte auch niemand beleidigt sein!

LG
ELke


"Möge Gott mir die Gelassenheit geben,
die Dinge anzunehmen, die ich nicht ändern kann,
den Mut die Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden!"
nach oben springen

#39

RE: Ausweglos

in Anlaufstation für Sorgen, Ängste, Stimmungen und Emotionen. 30.01.2008 19:10
von Detlef & Floh • 11 Beiträge
Hallo

Eigentlich wollte ich garnichts zu dem Thema schreiben.Aber ich weiss nicht was fruend möchte,eine Zustimmung für das was er vor hat.In meinen Augen is das schon beschlossene Sache.Meine Freundin(47)hatte vor drei Jahren eine Hirnblutung und es hat sie noch schlimmer erwischt als die Frau von fruend so wie ich annehme.Ich musste auch alle Entscheidungen treffen,Op oder nicht ich habe nicht einmal daran gezweifelt ob es richtig ist oder nicht.Seit drei Jahren kämpfe ich mit ihr zusammen OHNE Freunde und Verwandte um jeden Strohhalm.Auch wenn ich jetzt Nervlich am Ende bin,ich gebe sie nicht auf.So schlimm auch alles ist aber die ganze Sache hat uns so zusammen geschweißt das uns nichts trennen wird.Ich arbeite auch Vollzeit und kümmere mich um alles andere da sie nichts mehr selber machen kann aber ich würde sie in kein Heim stecken.Nehmt es mir nicht übel das ich das geschrieben habe aber das is meine Meinung. "Die Hoffnung stirbt zuletzt,die Liebe nie!"

Liebe Grüße Detlef und sein Floh
zuletzt bearbeitet 30.01.2008 19:11 | nach oben springen

Kostenloser Counter
Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: beni
Forum Statistiken
Das Forum hat 1630 Themen und 6678 Beiträge.

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0