#1

Depressionen infolge Schlaganfall (u. Altersdepression?)

in Selbsthilfe 11.07.2008 23:00
von dorina2602 • 38 Beiträge

Hallo, mal wieder eine Frage in die Gemeinde: Eine Folge eines SA´s können Depressionen oder depressive Phasen sein, möglicherweise noch verstärkt durch das Alter eines Menschen...
Kann/sollte man Johanniskraut nehmen? Habe da im Netz eine Gegenanzeige gefunden, daß Vorsicht geboten ist bei gleichzeitigem Gebrauch von Gerinnungshemmern (m.E. ASS)...welches natürliche Mittel könnte man noch nehmen? Damit man bei Stimmungsschwankungen nicht gleich zur chem. Keule greifen muß? Danke für Eure Antworten...

nach oben springen

#2

RE: Depressionen infolge Schlaganfall (u. Altersdepression?)

in Selbsthilfe 12.07.2008 11:37
von Lotti

Hallo dorina,

Johanniskraut, so pflanzlich es auch ist, ist in der Tat mit großer Vorsicht zu genießen, wenn man bestimmte Medikamente nimmt.

Du könntest dich in der Apotheke aber mal beraten lassen zwecks Bachblüten, auch damit kann man einiges gut in den Griff bekommen wenn man die chemischen Keulen nicht nehmen möchte. Vor allem, kann man sie auch je nach Bedarf wieder einfach absetzen.


Liebe Grüße Lotti

*Wer nicht weiß, wie man Angst und Sorgen bekämpft, stirbt früh*
nach oben springen

#3

RE: Depressionen infolge Schlaganfall (u. Altersdepression?)

in Selbsthilfe 12.07.2008 22:11
von dorina2602 • 38 Beiträge

Hallo Lotti, Danke für die Antwort. Möchte im Moment nur vermeiden, daß gleich zu Psychopharmaka gegriffen wird, aber wenns nicht anders geht, ist es vielleicht besser...liebe Grüße,...

nach oben springen

Kostenloser Counter
Besucher
0 Mitglieder und 14 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: wernerbihn@arcor.de
Forum Statistiken
Das Forum hat 1630 Themen und 6678 Beiträge.

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0