#1

Vorbeugung in der kalten Jahreszeit

in Prävention, Bluthochdruck und Ernährung 17.09.2008 21:04
von dorina2602 • 38 Beiträge

Hallo,
der SA meiner Mutter nähert sich seinem Jubiläum...der erste (und bisher gottseidank einzige) ereignete sich Anfang Dezember letzten Jahres.
Habe gehört, daß die meisten Menschen in Wintermonaten erkranken und sterben, da das Immunsystem dann - logischerweise - am schwächsten ist.
Welche Art von Prävention (außer dem üblichen, also Bewegung an der frischen Luft, viele Vitamine, viel trinken, Zinktabletten, etc.) kann man in der kalten Jahreszeit noch zusätzlich oder "insbesondere" durchführen? Was hat sich bei SA/Bluthochdruck "bewährt", falls man davon reden kann?
Bin dankbar für Hinweise...lG

nach oben springen

#2

RE: Vorbeugung in der kalten Jahreszeit

in Prävention, Bluthochdruck und Ernährung 18.09.2008 22:57
von Elfe • 132 Beiträge

Hallo Dorina,

eine Bekannte, die selber unter Bluthochdruck litt, erklärte mir einmal, dass es gerade im Winter

zum Anstieg des Blutdruckes kommt. 1. weil sich die peripheren Blutgefäße aufgrund der niedrigeren Temperaturen

zusammenziehen 2. weil man im Winter dazu neigt, salzhaltigere Speisen zu essen als im Sommer und 3. würde man

sich im Winter weniger bewegen also im Sommer.

Diese Informationen hat sie wohl von ihrer Hausärztin bekommen.

LG Steffi

nach oben springen

#3

RE: Vorbeugung in der kalten Jahreszeit

in Prävention, Bluthochdruck und Ernährung 19.09.2008 22:07
von dorina2602 • 38 Beiträge

Hallo Elfe, danke für die Nachricht. Ersteres habe ich schon mal gehört, die beiden anderen Punkte leuchten ein - was man in letzteren Fällen tun ist, ist logisch.
Was kann man sonst noch machen?

nach oben springen

#4

RE: Vorbeugung in der kalten Jahreszeit

in Prävention, Bluthochdruck und Ernährung 20.09.2008 09:26
von Lotti

Hallo dorina,

also ich gebe meiner Mama (SA 04/06) jeden Abend ein Actimel zum trinken. Sie hat seitdem weder Schnupfen noch Husten oder gar eine Erkältung gehabt. Ob es am Actimel liegt weiß ich nicht. Zusätzlich geb ich ihr im Herbst und Winter das gute alte Multisanostol, allerdings das für Kinder...ist glaub ich günstiger wie das neue für Erwachsene.


Liebe Grüße Lotti

*Wer nicht weiß, wie man Angst und Sorgen bekämpft, stirbt früh*
nach oben springen

#5

RE: Vorbeugung in der kalten Jahreszeit

in Prävention, Bluthochdruck und Ernährung 20.09.2008 11:11
von Elfe • 132 Beiträge

Ja das gute Sanostol nehme sogar ich. Und muss sagen, ich hatte die letzte Erkältung

vor Jahren. Aber ich denke, man sollte es auch nicht übertreiben. Ruhe, Entspannung und

innere Gelassenheit helfen auch das Immunsystem zu stärken.

LG Steffi

nach oben springen

Kostenloser Counter
Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Elke
Forum Statistiken
Das Forum hat 1630 Themen und 6678 Beiträge.

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0