#41

RE: Wie geht es jetzt weiter ?

in SCHLAGANFALL - Was nun? 07.11.2008 12:36
von sumherum • 2 Beiträge
Hallo Julchen, Hallo Chrisi, und hallo an alle anderen lieben begrüßer

danke für die herzliche begrüßung. es tat tatsächlich gut dsa alles mal zu schreiben. man staut so viel über die monate auf und versucht auch immer vor seinem kranken angehörigen nicht zu weinen. aber letztendlich ist einem zum weinen zumute, wenn man sie da so krank liegen sieht. und doch muss man immer die Fortschritte sich vor Augen halten, um Erfolge zu sehen.

Wenn deine Mutti künstlich beatmet wird muss das nicht gleich etwas schlechtes heißen, im ersten moment sieht das natürlich schlimm aus, aber letztendlich hilft es ihr beim sauerstoff bekommen. Sobald die schwellung zurück gegangen ist, wird sie wieder von selber atmen können, und das ist doch ein guter Gedanke den man sich vor augen halten muss.

und Julchen, ich habe auch immer gedacht meine omi verflucht mich innerlich wenn ich ihr einrede, dsas sie bei der therapie mitmachen soll und nicht aufgeben soll. sagen kann/konnte sie ja auch nichts, aber böse schauen schon...Schließlich hat es 2 Monate gedauert bis sie einen Reha PLatz hatte der in unserer Nähe ist. damals hat sie sofort angefangen zu weinen wenn man von reha sprach. ich glaube sie hatte das nie richtig verstanden und gedacht wir schieben sie ab. Künstlich ernährt ist sie ja auch worden, weil sie sich die sonde auch immer gezogen hatte und dann so verschluckt hatte, dass sie kaum atmen konnte. ihr wurde eine Magensonde gelegt. Fand sie auch nicht super...und in der reha wurde dann ganz eifrig schlucken geübt. Grad vor ein paar tagen haben wir ihr kuchen mitgebracht und sie hat duch lautes "MMMHHHH" verkündet wie lecker der ist...

Tatsache ist das so ein schlaganfall ein derber schlag ist. Nicht nur für die angehörigen, die sehen müssen wie es einem geliebten Menschen sehr schlecht geht, sondern vor allem die Patienten, die ihr Ängste quälen wie das alles weitergehen soll. Wenn sie die Sorge haben dass alles so bleibt und man den rest des Lebens so verbringen soll, ist es verständlich wie deine Mutter reagiert. Ich wünsche dir von herzen, dass die reha eine gute ist, und deine mutti auch bald "mmmmhhhhh" machen kann wenn sie einen Kuchen essen darf...

ganz liebe grüße
sumi
zuletzt bearbeitet 07.11.2008 12:37 | nach oben springen

#42

RE: Wie geht es jetzt weiter ?

in SCHLAGANFALL - Was nun? 07.11.2008 14:00
von Nicolas • 49 Beiträge

Danke Elfe ...


Bitte lieber Gott, beschütze meine Mama.. Danke für Alles !
nach oben springen

#43

RE: Wie geht es jetzt weiter ?

in SCHLAGANFALL - Was nun? 07.11.2008 14:27
von Nicolas • 49 Beiträge

Hallo Julchen,
wir beide haben schon Sorgen ... ich wünschte mir auch ich würde aufwachen und alles war ein schlechter Traum. Aber Tatsache ist, dass nun alles anders ist und ich bin tieftraurig und habe schreckliche Angst.
Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf dass alles wieder gut wird. Ich will daran glauben !
Mutti wird derzeit auch über eine Nasensonde ernährt und die künstliche Beatmung erfolgt auch über die Nase weil der Hals zu sehr geschwollen ist.
Ich wünsche uns dass alles gut wird. Alles alles Liebe Chrisi.


Bitte lieber Gott, beschütze meine Mama.. Danke für Alles !
nach oben springen

#44

RE: Wie geht es jetzt weiter ?

in SCHLAGANFALL - Was nun? 07.11.2008 18:13
von Julchen 5 • 31 Beiträge


Hallo alle ,Ihr lieben
Ist das nicht komisch,ich sitze hier am Computer und heule erstmal.
Über Eure zeilen und sogar über meine eignen .Einfach über den Zustand von Mutti.Über diesen SCHEIß SCHLAGANFALL der meine liebe Mutti so hin raffen läst. Manchmal könnte ich nur Heulen einfach so,wahrscheinlich, weil man nicht hin weiß mit seiner Angst.




Seid lieb gegrüßt vom Julchen

nach oben springen

#45

RE: Wie geht es jetzt weiter ?

in SCHLAGANFALL - Was nun? 07.11.2008 18:20
von birne • 255 Beiträge

das geht uns genau so, erst mal heulen. dann geben wir uns wieder einen tritt und das ganze geht von vorne los.

es ist schon fies, aber es geht weiter...............

lg

brigitte

nach oben springen

#46

RE: Wie geht es jetzt weiter ?

in SCHLAGANFALL - Was nun? 07.11.2008 20:46
von Nicolas • 49 Beiträge

_____________________________________________________________________________

Hallo Ihr Lieben,
ich sitze auch gerade da und heule mir die Augen aus dem Kopf.
Ich kann nicht anders.
Gestern war alles anders, da war ich beruhigt, konnte heute in
der Arbeit sogar ein paarmal lächeln ..
Und heute alles anders.
Ich weiss auch bald nicht mehr weiter.

Zuerst waren meine Gedanken und Wünsche immer: "Bitte Mama,
wach bitte auf"

Jetzt sind meine Gedanken und mein Herzenswunsch: "Mami lass
Dir so viel Zeit wie Du brauchst, um wach zu werden, aber
bitte bitte bitte atme und bitte lebe !"

Ich habe Angst und ich wünsche mir so sehr für uns und für
alle hier dass alles gut wird.

Lasst uns gemeinsam beten und wünschen und uns die Angst
nehmen.

Hab Euch gern ... Chrisi.


Bitte lieber Gott, beschütze meine Mama.. Danke für Alles !
nach oben springen

Kostenloser Counter
Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Elke
Forum Statistiken
Das Forum hat 1630 Themen und 6678 Beiträge.

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0