#1

Europarat will Palliativmedizin fördern

in Gesundheitswesen und Politik 21.01.2009 07:25
von Willi Daniels • 1.247 Beiträge

Brüssel – Die Parlamentarische Versammlung des Europarates will Ende Januar einen Beschluss für mehr Palliativmedizin fassen. Hauptadressat der Entschließung sei Osteuropa, wo schmerzlindernde Therapien meist ein Luxusgut seien, sagte Berichterstatter Wolfgang Wodarg (SPD) am Dienstag in Brüssel. Palliativmedizin müsse für alle Europäer zugänglich sein.

mehr >>> http://www.aerzteblatt.de/v4/news/newsdruck.asp?id=35103


"Spenden-Marathon - Sportliches Event 2009 von INSULTHILFE E.V. "
nach oben springen

#2

RE: Europarat will Palliativmedizin fördern

in Gesundheitswesen und Politik 21.01.2009 16:23
von Corinna Iden • 532 Beiträge

Hallo

Bei uns auch der Arbeit gewinnt die Palliativemedizin seit Monaten immer mehr Bedeutung.
Eine Kollegin macht jetzt auch die Weiterbildung zur Palliativschwester und auch der Rest von uns darf in eine Fortbildung nach der anderen, ich habe auch vor kurzem den Antrag gestellt.
Wir arbeiten jetzt auch mit festen Palliativärzten zusammen ,alles in allem orientiert sich unserer Haus zum Glück ganz intensiv dahin.
Ich muss sagen , ich bin froh , das sich die Parlamente endlich mal mit dem Thema beschäftigt,denn es kann nicht angehen das Würde , egal wo , ein "Luxusgut" ist/bleibt.
Bin gespannt auf was die sich einigen werden.

LG
Corinna



____________________

Jedermann will einen Freund haben ,
aber nur wenige geben sich die Mühe ,auch einer zu sein.

(A.Kerr)
nach oben springen

Kostenloser Counter
Besucher
0 Mitglieder und 13 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: wernerbihn@arcor.de
Forum Statistiken
Das Forum hat 1630 Themen und 6678 Beiträge.

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0