#1

linsenkerninfarkt

in SCHLAGANFALL - Was nun? 24.01.2009 11:06
von steppenwoelfin62 • 2 Beiträge

hallo,

ich bin neu hier

ich habe vor jahren einen stammganglieninsult/linsenkerninfarkt rechts gehabt.

dieser ist erst fest gestellt worden, nachdem ich etliche male fürchterlich
gestürzt bin und mein damaliger neurologe dies anhand der röntgenaufnahmen
diagnostizierte.

seitdem nehme ich ass atid 100.

aber stürzen tu ich immer noch und hab mir dabei auch schon erhebliche
verletzungen zugezogen.

es wurden untersuchungen wie:

mrt, schlagader und venenprüfung, gleichgewichtuntersuchung, rückenmarksuntersuchung
und langzeitekg gemacht.

ich bekomme immer mehr angst und panik und fühle mich hilflos.

bin jetzt 64 jahre.

gruß

nach oben springen

#2

RE: linsenkerninfarkt

in SCHLAGANFALL - Was nun? 24.01.2009 17:20
von Manfred- Mader • 337 Beiträge

Hallo Steppenwölfin,

erst mal willkommen im Forum!!!

Klar mit 60 sind Stürze nicht mehr lustig, deshalb empfehle ich dir mit einem Therapeut das Stürzen zu üben.
Ich machte das mit meiner Therapeutin, sie rempelte mich unerwartet und ich schubste sie zurück. Klar stürzte ich da manchmal. Mir ging es dabei um das Aufstehen, denn das Fallen konnte ich noch aus meiner Jungend, wo ich den Judosport machte.

Wenn du merkst du stürzt, dann geh schnell in die Knie und rolle dich seitlich ab. Schaut natürlich auf der Straße nicht so gut und spektakulär aus, aber du verletzt dich nicht!!!

Wenn du über dein gelähmtes Bein fällst, fällst du unkontrolliert und sehr hoch. Ein Becken,- oder Oberschenkelbruch ist eine dumme Sache und wenn der Oberschenkelbruch offen ist, dann besteht sogar Lebensgefahr.

Im ersten Weltkrieg starben daran die meisten Soldaten, weil im Oberschenkelknochen Fettzellen produziert werden und wenn die ins Blut kommen, hast du eine Emboli.

Liebe Grüße Manfred


Nach Regen kommt immer wieder Sonnenschein
nach oben springen

#3

RE: linsenkerninfarkt

in SCHLAGANFALL - Was nun? 26.01.2009 08:16
von steppenwoelfin62 • 2 Beiträge

hallo,

da ich ich es vorher nicht merke, sondern einfach stürze kann ich das von dir
genannte leider nicht machen. ich wäre froh, wenn ich es merken würde.

gruß

nach oben springen

#4

RE: linsenkerninfarkt

in SCHLAGANFALL - Was nun? 26.01.2009 18:19
von Manfred- Mader • 337 Beiträge

Hallo,

deshalb sage ich ja, du musst das mit deinem Therapeuten üben!!!
Du merkst dann schon, dass du dich besser einrollst!!! Auch das du es merkst, muss man lernen.

Liebe Grüße Manfred


Nach Regen kommt immer wieder Sonnenschein
nach oben springen

#5

RE: linsenkerninfarkt

in SCHLAGANFALL - Was nun? 26.01.2009 18:29
von Corinna Iden • 532 Beiträge

Hallo

Du solltest vielleicht auch bei Deiner KK wegen einer "Protektorhose" anfragen,das ist so eine Art zweite Unterhose mit seitlichen Plastikeinsätzen zum Schutz vor Oberschenkelhalsbrüchen.

Manche KKs übernehmen die Kosten , ansonsten liegen sie bei ca. 80€.

LG
Corinna


____________________

Jedermann will einen Freund haben ,
aber nur wenige geben sich die Mühe ,auch einer zu sein.

(A.Kerr)
nach oben springen

Kostenloser Counter
Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Elke
Forum Statistiken
Das Forum hat 1630 Themen und 6678 Beiträge.

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0