#1

Lähmung durch Rivalität der Gehirnhälften?

in Neues aus der Forschung 07.11.2007 07:10
von INSULTHILFE E.V. • 191 Beiträge

Forscher aus Jülich und Köln zeigen neuen Ansatz in Schlaganfall-Therapie

Jülich, 6. November - Wissenschaftler des Forschungszentrums Jülich, Institut für Neurowissenschaften und Biophysik und der Neurologischen Klinik der Universitätsklinik Köln haben herausgefunden, dass Funktionsverluste wie Lähmungen bei einem Teil von Schlaganfall-Patienten auf einer fehlerhaften Anpassung des Gehirns beruhen. Das gestörte Zusammenspiel der verschiedenen Hirnhälften könnte aber durch technische oder medikamentöse Maßnahmen korrigiert werden, so dass die Funktionsverbesserung einer gelähmten Hand auch nach mehreren Monaten und sogar Jahren möglich wird, erklärten die Forscher.

Die vollständige Pressemitteilung ist einzusehen unter
http://www.fz-juelich.de/portal/index.ph...md=show&mid=534

nach oben springen

#2

RE: Lähmung durch Rivalität der Gehirnhälften?

in Neues aus der Forschung 07.11.2007 13:41
von Ludger

da keimt doch wieder Hoffnung auf.

danke für diesen Link


...............
viele Grüße Ludger

http://www.freizeit-stuebchen.de
nach oben springen

#3

RE: Lähmung durch Rivalität der Gehirnhälften?

in Neues aus der Forschung 07.11.2007 23:14
von Manfred- Mader • 337 Beiträge

Hallo,

soll das heißen, dass alle mit einer halbseiten Lähmung eine fehlerhafte Anpassung beider Gehirnhälften haben?

Das wäre viel!!!

Klar, wäre ich froh, wenn es ein Medikament gibt und alles ist wieder gut.Ich kann es mir nur schwer vorstellen.

Liebe Grüße Manfred


Nach Regen kommt immer wieder Sonnenschein
nach oben springen

Kostenloser Counter
Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: beni
Forum Statistiken
Das Forum hat 1630 Themen und 6678 Beiträge.

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0