#11

RE: Verordnung außerhalb des Regelfalls

in SCHLAGANFALL - Was nun? 15.03.2009 06:36
von Steffi Köster • 364 Beiträge

Lieber Detlef,

und gerade da frag ich mich, was das soll. Eine Therapie muss ja nicht nur dafür da sein,

einen Zustand zu verbessern, sondern bereits Bestehendes zu erhalten.

Und es ist meines Erachtens sehr schwierig für einen Schlaganfallbetroffenen mit starken Einschränkungen

diese Übungen (die z.B. in der Physiotherapie gemacht werden) alleine zu hause zu machen.

Die Physiotherapeuten würden auf die Straße gehen, wenn all diesen Patienten die Verordnungen nicht

mehr verschrieben würden.


Herzliche Grüße

Steffi
nach oben springen

#12

RE: Verordnung außerhalb des Regelfalls

in SCHLAGANFALL - Was nun? 19.03.2009 14:35
von linebiene • 64 Beiträge

Hallo,

tja ich denke mal, dann werden wir alle Physiotherapeuten demnächst auf der Straße wiedertreffen...
bei uns ist es ja so, dass die Ärztin sich nicht mal traut außerhalb des Regelfalles überhaupt zu verordnen, da sie sonst mit der "Kassenärztlichen Vereinigung" Ärger bekommt.
Ergotherapie hat sie jetzt weiter verodnet, Logotherapie ist Sie noch am überlegen und Physiotherapie wurde gestrichen (liegt allerdings auch daran, dass der Physiotherapeut, nicht wie versporchen einen ausführlichen Bericht gemacht hat, sondern nur so ein Standardschreiben an die Ärztin geshickt hat).
D.h. wir haben jetzt nächste Woche einen Termin beim Orthopäden, erstens um auszuschließen, dass die Schmerzen in der Schulter durch Verletzungen o.ä. verursacht sind und dann in der Hoffnung, weiter Physio zu bekommen. Mit Logopädi werden wir vermutlich dann zum HNO gehen, damit die weiter verordnet werden und Ergo müssen wir versuchen, über einen Neurologen zu bekommen....und das obwohl von Seitens der KK eigentlich eine mündliche Zusage besteht, dass weiter verordnet werden kann...
Muss man nicht verstehen, ODER ????
Aber auch über Umwege kommt man an´s Ziel...
Bin mal gespannt, ob wir weiter Therapien bekommen !
Gruß
Linebiene

nach oben springen

#13

RE: Verordnung außerhalb des Regelfalls

in SCHLAGANFALL - Was nun? 19.03.2009 23:00
von Detlef&Floh • 58 Beiträge

@Linebiene

Das kann doch alles nicht mehr wahr sein oder?Der Arzt meiner Freundin hat gegen alles was die KK jetzt abgelehnt hat Einspruch eingelegt und ich als ihr Amtlich Bestellter Betreuer habe diese Einsprüche schriftlich unterstützt!Sollte das alles nichts bringen werde ich die nette Richterin bemühen müssen uns zu helfen,mal sehen was die dann sagen!
Warum deine Ärztin sich das nicht traut ausserhalb des Regelfalls zu verordnen kann ich nicht nach voll ziehen unser Arzt hat da kein Prob mit der hat auch schon bei der KK angerufen.

Gruss Detlef und sein Floh

nach oben springen

#14

RE: Verordnung außerhalb des Regelfalls

in SCHLAGANFALL - Was nun? 20.03.2009 09:44
von Corinna Iden • 532 Beiträge

Hallo Detlef
Freut mich , das ihr auch einen so guten Arzt habt.
Ich denke , die meisten Ärzte haben entweder selber keine Ahnung von dem Verordnungsdschungel oder schlicht und einfach keine Lust auf Papierkram.
Unser Arzt ist wegen Wilfrieds Absage auch schon wieder auf Krawall gebürstet,dann schreibt er immer so herrliche Briefe.
Ich denke , wir üben jetzt mal kollektives Daumendrücken

LG
Corinna


____________________

Jedermann will einen Freund haben ,
aber nur wenige geben sich die Mühe ,auch einer zu sein.

(A.Kerr)
nach oben springen

#15

RE: Verordnung außerhalb des Regelfalls

in SCHLAGANFALL - Was nun? 20.03.2009 10:46
von Detlef&Floh • 58 Beiträge

Hi Corinna

Na dann hoffen wir mal das die Respekt vor unseren Ärzten haben!Habe heute mit der Logopädin gesprochen wegen Kosten für eine privat Stunde falls wir den Einspruch nicht durch bekommen aber das kannste vergessen.Die Preise kann sich ja keiner leisten es sei denne das du im Lotto gewinnst!

LG Detlef

nach oben springen

#16

RE: Verordnung außerhalb des Regelfalls

in SCHLAGANFALL - Was nun? 20.03.2009 11:00
von INSULTHILFE E.V. • 191 Beiträge

Hallo Detlef,

was kostet denn die Stunde? Weißt ja, unter gewissen Umständen könnte man über einen Zuschuss oder volle Bezahlung reden.

Mit besten Grüßen
Willi Daniels

nach oben springen

#17

RE: Verordnung außerhalb des Regelfalls

in SCHLAGANFALL - Was nun? 20.03.2009 15:32
von birne • 255 Beiträge

also ich hab pysio, ergo und seit neuesten noch logopädie. mit den ersten beiden sachen hab ich KEINEN ärger und das dritte, das hat mir die neurologien aufgeschrieben, da gehe ich von aus das ich auch keinen ärger bekomme

nach oben springen

#18

RE: Verordnung außerhalb des Regelfalls

in SCHLAGANFALL - Was nun? 21.03.2009 22:36
von linebiene • 64 Beiträge

Hi zusammen,

ja, so ganz nachvollziehbar ist es für mich auch nicht, was unsere Ärztin da für Probleme mit hat.
Ich tippe eher, dass sie nicht mehr den Durchblick hat im Verordnungsdschungel, außerdem ist sie eh immer mit allem "übervorsichtig".
Und eigentlich auch immer sehr, sehr gründlich, irgendwie passt das alles nicht so richtig zusammen.
Ich selber hatte seinerzeit auch schonmal das Problem mit ihr, damals bin ich am Knie operiert worden, hatte aber nach der Op noch sehr lange Probleme, sprich der Heilungsverlauf war nicht so wie er sein sollte und da hat sie dann rumgemacht, von wegen Sie kann mich nicht länger krankschreiben, da ihr der Medizinische Dienst bereits im Nacken säße ( ich hab damals aber drauf bestanden und ihr deutlich gemacht, dass der MD ja dann wohl mein Problem wäre, wenn die mich sehen wollen)...und Physio hätte sie ja auch schon mehr aufgeschrieben, als sie dürfte... und ich sollte doch unbedingt nochmal zu dem Arzt gehen, der mich operiert hätte, dann könnte der doch, bla,bla...
Es hatte sich dann aber erledigt, da Papa´s Schlaganfall dazwischenkam und ich daraufhin meinen Job gekündigt habe, d.h. ich war dann nicht mehr auf weitere Krankmeldungen angewiesen, da mich die Firma bis zum Ende der Kündigungszeit freigestellt hatte.
Aber ich hätte damals echt ein Problem gehabt, da ich mit meinem Knie nicht autofahren konnte und immerhin ca. 40 km ins Geschäft fahren musste....
Na ja und jetzt haben wir eben wieder das Problem, dass sie nicht weiterverordnen kann oder will.Sie ließ auch durchklingen, dass sie eh der Meinung sei, dass die Physio nix ( oder nicht viel) bringt, Ergo kann Paps weitermachen und auch Logopädie hat er jetzt erstmal noch bekommen, jetzt schau ich halt mal ob der Orthopäde noch Physio aufschreiben kann.
Außerdem werd ich mit unserem Physiotherapeuten noch ein "Hühnchen rupfen", warum er so einen mickrigen Bericht geschrieben hat, damit hat sie sich natürlich nur bestätigt gefühlt.
Und stimmt, eine Therapiestunde kann sich ein Normalsterblicher wirklich nicht leisten ! Da müsste man schon im Lotto gewinnen.
bin mal gespannt, wie das alles noch weitergeht, habe nächste Woche eh noch einen Termin mit dem VDK, da man meinem Papa ja keinen Parkausweis zugesteht ( er ist zwar 100% schwerbeschädigt, aber eine Parkerleichterung bekommt er nicht) , mal sehn was sie dazu sagen und was für Möglichkeiten es gibt, die Therapien auf "legalem" Weg zu bekommen.

Liebe Grüße und gedrückte Daumen an alle, die in einer ähnlichen Situation sind !
linebiene

nach oben springen

#19

RE: Verordnung außerhalb des Regelfalls

in SCHLAGANFALL - Was nun? 24.03.2009 14:20
von linebiene • 64 Beiträge

hallo zusammen,

es hat geklappt !!!!

wir hatten heute unseren Termin beim Orthopäden....die Schmerzen in der Schulter sind (wie ich auch schon vermutet habe) ausgehend von der Sehne, die lt. Arzt vermutlich gerissen ist, auf jeden Fall ist der ganze Bereich schwer entzündet.
Paps hat jetzt erstmal zur Schmerzlinderung eine Spritze direkt in die Schulter bekommen und dass sollte innerhalb von zwei Tagen eine deutliche Bessserung bringen, wenn nicht, bekommt er nächste Woche nochmal eine und außerdem Physiotherapie bis zum Abwinken !!!
Der Arzt ist der Meinung, das die Physio ( und Ergo) nach einem Schlaganfall das A und O ist, um die Beweglichkeit des Armes wieder herzustellen und er weigert sich, sich dieszbezüglich an die Verordnungsregeln zu halten, denn einem Patienten der Schmerzen hat und der durch die Physiotherapie die Möglichkeit hat seine Beweglichkeit zu fördern, dem muss geholfen werden !!! Das ist mal eine Aussage!
Er erzählte, das er sowieso schon einen Anwalt wegen der Regressforderungen der kassenärztlichen Vereinigung beschäftigt hat und er sich weigert, sich mit dieser beschi**enen Gesundheitsreform abzufinden!
D.h. Papa soll mindestens zweimal die Woche Physio machen und zwar so lange bis das Ergebnis zufriedenstellend ist, also bis der Arm wieder "brauchbar" ist und der Arzt hat kein Problem damit außerhalb des Regelfalles zu verordnen, da es ja keine unbegründete Therapie ist.
WOW, bin total happy und absolut beeindruckt, dass es noch Ärzte gibt, bei denen das Wohl des Patienten und nicht die Angst im Vordergrund steht !!!

Er hat mir die Problematik sehr eingehend erläutert, die (gerade die "Hausärzte) Ärzte momentan haben und jetzt kann ich auch irgendwie die Reaktion unserer Hausärztin nachvollziehen... trotzdem, denke ich gerade wir Patienten müssen mit den Ärzten auf die Barrikaden gehen, das kann es doch nicht sein, welche Gesundheitspolitik hier in Deutschland betrieben wird !
Aber ich glaube über dieses Thema kann man sich stundenlang auslassen und diskutieren...ich denke ich muß mal an unsere Ulla Schmist schreiben und mich mal richtig über ihre bescheidene Gesundheitspolitik auskot**en !!!
Gruß
Linebiene

nach oben springen

#20

RE: Verordnung außerhalb des Regelfalls

in SCHLAGANFALL - Was nun? 24.03.2009 15:29
von Detlef&Floh • 58 Beiträge

Hi Linebiene

Freut mich für Euch das ihr jemanden habt der das unterstützt.Nur was nützt dir eine Verordnung ausserhalb des Regelfalls wenn die Krankenkasse die nicht genehmigt?Wir haben Einspruch eingelegt,bin gespannt wie lange die sich Zeit lassen da sie jetzt erst einmal einen Brief geschickt haben das sie mir bescheid geben so wie sie eine Entscheidung getroffen haben.Also wartennnnnnnnnnnnnnnn.Müsst Ihr die Verordnungen auch von der KK genehmigen lassen?

Gruss Detlef und sein Floh

nach oben springen

Kostenloser Counter
Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Elke
Forum Statistiken
Das Forum hat 1630 Themen und 6678 Beiträge.

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0