#1

Schwerbehinderung

in SCHLAGANFALL - Was nun? 14.11.2007 14:33
von HenneSH
avatar

Hallo liebe Leser,
ich hab mal eine Frage. Muß man sich eine Behinderung eintragen lassen, so mit Ausweis? Habe Angst mein Arbeitgeber könnte was erfahren. Wer hat da Erfahrung und kann mir was darüber sagen.
Dank schon mal vorab.
Henne aus SH

nach oben springen

#2

RE: Schwerbehinderung

in SCHLAGANFALL - Was nun? 14.11.2007 18:44
von kiraluna • 48 Beiträge

Hallo Henne,
Müssen muß man glaube garnichts.
Was hast Du denn für eine Behinderung, die Du vorm Arbeitgeber geheim halten kannst ?
Ich bin linksseitig gelähmt dach einem Sachlaganfall und froh einen schwerbeschädigtenausweis zu haben.
Glaube ab 50% schwerbeschädigt, brauchst Du nur die Hälfte an Kfz-Steuern zahlen und hast ermäßigungen im Nah und Fernverkehr.
Mein Arbeitgeber, hat sogar beim Versorgungsamt eine Mehrfachanrechnung für mich beantragt.
Jeder Arbeitgeber muß einen gewissen Prozentsatz an Schwerbehinderten einstellen.

Gruß Alex

nach oben springen

#3

RE: Schwerbehinderung

in SCHLAGANFALL - Was nun? 17.11.2007 00:17
von Friedrich
avatar

Hallo Henne,
Du musst das nicht vor Deinem Arbeitgeber geheim halten. Ein Schlaganfall ist eine schlimme Sache! Du musst mit dem Versorgungsamt sprechen und einen Behindertenausweis beantragen. Vorher musst Du zum Gutachter, der Deinen Behinderungsgrad feststellt.
Behinderte sind gewissermaßen geschützt. Dein Arbeitgeber darf Behinderte dann nicht so ohne weiteres kündigen. Du hast einige Vergütungen, das hängt von den Behinderungsgrad ab.
Ich würde mich darum kümmern!
Gruß Friedrich

http://www.friedrichs-maerchenwelt.de/

nach oben springen

Kostenloser Counter
Besucher
0 Mitglieder und 12 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: jokergreen0220
Forum Statistiken
Das Forum hat 1645 Themen und 6693 Beiträge.

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0