#1

Lieber zu Hause sterben

in Gesundheitswesen und Politik 07.04.2009 17:50
von Admin • 34 Beiträge

Ebersberg - In einer Klinik sterben? Den meisten Menschen graust es vor so einem Gedanken. Sie würden ihren letzten Atemzug lieber zuhause in den vertrauten vier Wänden tun. Dieser Wunsch ist jetzt Anlass für ein Pilotprojekt.

mehr >>> http://www.merkur-online.de/lokales/nach...ben-158554.html

nach oben springen

#2

RE: Lieber zu Hause sterben

in Gesundheitswesen und Politik 07.04.2009 21:57
von Corinna Iden • 532 Beiträge

Hallo

Ich hoffe wirklich , dass das Projekt ein Erfolg wird und irgendwann flächendeckend eingeführt wird.
Mir tut immer jeder Bew. bei uns so leid , wenn er ins KH muss ,nur weil kritische Situationen im Haus nicht eingeschätzt werden kann.
Es ist immer eine solche Toutur für die Leute hin und her gefahren zu werden,nur um evtl. die Schmerzmedikation zu ändern.

LG
Corinna


____________________

Jedermann will einen Freund haben ,
aber nur wenige geben sich die Mühe ,auch einer zu sein.

(A.Kerr)
nach oben springen

#3

RE: Lieber zu Hause sterben

in Gesundheitswesen und Politik 07.04.2009 23:46
von Corinna Iden • 532 Beiträge

Versorgung Schwerstkranker zu Hause oft sehr belastend


Viele Menschen mit unheilbaren Tumorerkrankungen möchten bis zu ihrem Tod lieber zu Hause gepflegt werden.
Doch in etlichen Fällen ist mit der häuslichen Pflege eine enorme Belastung für die Betroffenen verbunden.
Das hat jetzt die Leipziger Studie "Möglichkeiten und Grenzen häuslicher Palliativversorgung von Tumorpatienten" ergeben.


http://de.news.yahoo.com/12/20090406/thl...se-d343981.html



Den Artikel habe ich gerade erst gefunden.
Ich finde ihn hier ganz passend , da durch die Idee durch palliaHOMEmed meiner Meinung nach auch der immense Druck der Angehörigen entzerrt werden kann.

LG
Corinna


____________________

Jedermann will einen Freund haben ,
aber nur wenige geben sich die Mühe ,auch einer zu sein.

(A.Kerr)
nach oben springen

#4

RE: Lieber zu Hause sterben

in Gesundheitswesen und Politik 08.04.2009 18:11
von Willi Daniels • 1.247 Beiträge

Hallo Corinna,

eben berichtet die Ärztezeitung über einen SAPV-Vertrag in Nordrhein. Nun scheint endlich mal Bewegung reinzukommen.

Mit besten Grüßen
Willi Daniels


"Schenke jedem Tag ein Lächeln und er lächelt zurück."
nach oben springen

#5

RE: Lieber zu Hause sterben

in Gesundheitswesen und Politik 09.04.2009 02:11
von Corinna Iden • 532 Beiträge

Habe ihn gerade eben gelesen.
Interessant.
Danke fürs schicken.

LG
Corinna


____________________

Jedermann will einen Freund haben ,
aber nur wenige geben sich die Mühe ,auch einer zu sein.

(A.Kerr)
nach oben springen

Kostenloser Counter
Besucher
0 Mitglieder und 8 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: jokergreen0220
Forum Statistiken
Das Forum hat 1645 Themen und 6693 Beiträge.

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0