#1

Schlechte Compliance bei der Bluthochdruckbehandlung

in Bluthochdruck 20.05.2009 14:14
von Willi Daniels • 1.247 Beiträge

Das läuft ja runter wie Öl.

Nach aktuellen Untersuchungen sind in Deutschland höchstens 30 Prozent aller Hypertoniker leitliniengerecht eingestellt. Der Grund hierfür ist eine schlechte Compliance. Hier wurde der schwarze Peter immer den Patienten zugeschoben, was man aber nicht so stehen lassen kann. Ich bemängelte immer schon, dass dieses auch für die Ärzte gilt.

Nun hat Prof. Schmieder aus Erlangen anläßlich des Kardiologenkongresses in Mannheim dieses öffentlich bestätigt. Allzuoft würden unzureichende Drucksenkungen hingenommen, ohne engagiert nach individuell besseren Therapiealternativen zu suchen, so seine Worte.

Den Patienten nur ein paar Worte zwischen Praxistür und -angel zu sagen oder eine Info-Broschüre in die Hand zu drücken, reicht nicht aus.

Mit besten Grüßen
Willi Daniels


"Schenke jedem Tag ein Lächeln und er lächelt zurück."
nach oben springen

Kostenloser Counter
Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Elke
Forum Statistiken
Das Forum hat 1630 Themen und 6678 Beiträge.

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0